Besucher Nr. 25029 | Kontakt

BMW

M1

Der BMW M1 war ein sogenannter Supersportwagen, der von 1978 bis 1981 von BMW gebaut wurde. Mit seinen 277 PS schafft er es in 6 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Spitzengeschwindigkeit von 265 km/h! Durch diese hohen Geschwindigkeiten nahm die Unfallgefahr deutlich zu, so dass BMW sich die Verbesserung der Fahrsicherheit auf die Fahne schrieb: Ein niedriger Schwerpunkt, ein spezielles Fahrwerk und sogar Sicherheitsgurte, die den Stromkreis für das Zündschloss schließen sind in einem Sicherheitspaket des M1 enthalten.

M1 (Rennversion)

Hier zu sehen ist mein Sondermodell des M1 als Rennversion mit dem Pharmakonzern BASF als Sponsor.

507

Dieser Roadster gilt als Ikone des Automobil-Designs. Er wurde 1955 vorgestellt und in den nächsten vier Jahren nur 254x gebaut. Der BMW 507 stand damals in Konkurrenz mit dem 300 SL, der ab 1957 dann auch nur noch als Roadster angeboten wurde.

3.0 CS

Der BMW 3.0 CS war das Nachfolgemodell des 2800CS und wurde standardmäßig mit 180 PS und 6000 Umdrehungen/min ausgeliefert. Das Modell zeigt eine Version von 1971.

1600 Cabriolet

Das BMW 1600 ist eine Cabriolet-Version aus der BMW-02-Serie. Die Nachfolgerserie war die erste der bekannten 3er-Serien. Dieses Cabrio gab es in zwei verschiedenen Versionen: Einmal als komplett offenes Cabriolet und einmal als Cabrio mit Überrollbügel (sog. "Targa"). Hier zu sehen ist die komplett offene Version die von 1968 bis 1971 bei Baur in Stuttgart gebaut wurde.

Touring 2002

Der BMW Touring 2002 ist entstanden aus einer Modellpflege des Touring 2000, der zur BMW-02-Serie gehörte. Ab August 1973 änderten sich die Modellbezeichnungen, woraufhin alle Touringmodelle (wie bei den Limousinen) eine 2 angehängt bekamen. Ab Frühjahr 1971 wurde dieses Modell mit der Schrägheckvariante gebaut und verkauft. Das Spitzenmodell dieser Klasse war der BMW Touring 2002 tii.

3er Cabriolet (E36)

Die E36-Baureihe war die dritte 3er-Reihe von BMW und löste damit die E30-Baureihe ab. Das E36 Cabrio wurde von 1993 bis 1999 hergestellt und war ab Herbst 1997 auch mit, für damalige Verhältnisse, modernen Seitenairbags verfügbar.

Z3

Auch dieses Modell ist ein Roadster (hinterher ergänzt um eine Coupé-Veriante), der 1995 auf den Markt kam. Der Z3 ist im James-Bond-Film "Golden Eye" zu sehen. Ein interessanter Fakt ist auch, dass der Z3 das erste Modell der deutschen Marke BMW war, das komplett außerhalb Deutschlands gebaut wurde. Über 60% der Teile stammten aus Nordamerika. Ziel dieser Auslagerung war es, unabhängiger von Wechselkurs-schwankungen zu werden.